Lösungen in Rekordzeit – Videokurs zur PSI Kompetenzanalyse

Videokurs zum PSI Selbstmanagementpaket (TOP 240°)

  • Du hast bereits einen PSI Diagnostik-Kurs (TOP 240°) bei mir, beim Institut PSI Schweiz IPSIS®, bei IMPART Osnabrück oder einem anderen Anbieter absolviert und möchtest die Inhalte auffrischen?
  • Du möchtest sattelfester in der Interpretation der einzelnen Tests oder deren Kombinationen werden?
  • Du möchtest die Theorien und Erkenntnisse aus dem PSI Grund- und PSI Aufbaukurs „Diagnostik“ wiederholen und vertiefen?

Dann ist mein Videokurs zur PSI-Diagnostik genau das richtige für dich.

Ich zeige dir in meinem Videokurs noch einmal von Grund auf:

  • Die Wiederholungen der Theorien aus dem PSI Grundkurs.
  • Wie die Testergebnisse dargestellt werden und wofür die einzelnen Tests einsetzbar sind.
  • wie die Test-Ergebnisse berechnet werden und wie die Darstellungen zustande kommen.
  • wie Du die Ergebnisse lesen bzw. interpretieren kannst.
  • wie Du ein Auswertungsgespräch vorbereiten und durchführen kannst.

Jeder einzelne Videoblock dringt noch einen Schritt tiefer in die PSI Diagnostik ein, als im regulären PSI Aufbaukurs „Diagnostik“. Alles ist wie immer gut visualisiert und verständlich durch metaphern und Beispiele erläutert.

Zusätzlich erhältst du viele Übungsanleitungen mit Arbeitsblättern, um die Erkenntnisse zu vertiefen und noch mehr Sicherheit zu erlangen. Und das Beste ist: Du kannst Dir die Videos so oft Du willst und in Deinem Tempo anschauen, bis alles richtig sitzt.

Meinen Videokurs zur PSI-Diagnostik kannst du als Selbstlern-Videkurs oder als begleiteten Videokurs buchen.

Selbstlern-Videokurs

Begleiteter Videokurs

Der reine Videokurs beinhaltet keinen Abschluss, keine Teilnahmebescheinigung oder Lizenz. Er kann aber, ergänzt mit begleitender Beratung und Supervision von Uwe Hildebrandt, zum lizensierten Abschluss „PSI Kompetenzberater*in (Selbsmanagement-Paket TOP 240°) eingesetzt werden.

Diagnosen in Rekordzeit. Die PSI Kompetenzanalyse ist der Königsweg zur passgenauen Intervention.

Wie es dazu kam…

Ich kann mich erinnern, wie es mir selbst nach dem PSI Diagnostik-Kurs erging. Es war sehr viel Input in einer sehr kurzen Zeit und es waren noch viele Fragen offen. Ich hatte aber das Gefühl, das es sich lohnen würde, hier noch Zeit und Fleiß zu investieren, um mir dieses komplexe Themengebiet zu erschließen. Hierfür habe ich viel gelesen, geübt und Supervisionen in Anspruch genommen. Und die Investition hat sich wirklich gelohnt.

Ich bin immer wieder begeistert, wie schnell und effizient ich damit zum eigentlichen Kern und der passenden Lösung in meinen Coachings komme und welche wirklich großen Entwicklungsschritte dadurch angestoßen werden.

Wenn es damals schon so einen Videokurs gegeben hätte, hätte er mir enorm geholfen, mir viel Arbeit erspart und mich viel schneller weitergebracht. Aus diesem Grund habe ich diesen Videokurs für Dich entwickelt.

So sieht der Videokurs zur PSI Diagnostik im Detail aus:

Umfang und Struktur

Das Gesamtpaket Videokurs zur PSI Diagnostik (TOP240°) enthält 19 Videos mit einem zeitlichen Gesamtumfang von 3,5 Stunden. Alle Inhalte sind didaktisch aufbereitet und in Videosequenzen von 1-30 Minuten strukturiert, um Dir das Lernen effizient und angenehm zu gestalten.

Kurszugang

Der Kurszugang steht Dir nach Kauf für 24 Monate zur Verfügung. Nach der Kursbuchung kannst Du Dich jederzeit von Deinem Laptop, PC, Tablet und/oder Handy aus einloggen und online auf die Kursinhalte zugreifen. Alles was Du brauchst, ist eine stabile Internetverbindung.


Die einzelnen Videoblöcke

Videoblock 1 zum Motive- und Umsetzungsstile- Test (MUT)

Explizite (bewusste) Motive (MUT): Dieser Teil-Test der PSI-Diagnostik misst, wie stark das individuelle Empfinden bezüglich der eigenen bewussten Motive ausgeprägt ist und wie diese nach eigener Einschätzung gewohnt oder bevorzugt im Alltag umgesetzt werden. Explizite Motive entspringen bewussten Selbstzuschreibungen. Sie sind Teil des Selbstkonzeptes, das ein Mensch angesichts der Anforderungen und Erwartungen wichtiger Bezugspersonen sowie Normen und Regeln der sozialen Umwelt entwickelt hat.

Gesamtdauer dieses Videoblocks: ca. 43 Minuten.

In diesem ersten Video zum MUT erhältst Du einen kurzen Überblick, was Dich in diesem Video-Block erwartet.

Teil 1: Wiederholung der Theorie
In diesem Video geht es um die Wiederholung der vier Motivtankstellen und der vier Räume des Hirnpalast – aus der Sicht der Motivtankstellen.

Teil 2: Wiederholung des Nutzens des MUT
Hier beantworte ich die Fragen, wofür der Test eigentlich gut ist und was Du mit diesem Wissen im Coaching anfangen kannst.

Einführung in die Darstellung und die Berechnung der Ergebnisse
Hier zeige ich Dir ein Beispiel einer Darstellung eines MUT-Test-Ergebnisses und verknüpfe diese mit den Motivtankstellen und den vier Räumen des Hirnpalastes.

Einführung in die Berechnung der Testergebnisse des MUT
Wie werden die Antworten berechnet? Wie kommen die Ausprägungen zustande? Die Berechnung aller Selbsteinschätzungsskalen werden nach dem gleichen Prinzip berechnet. Es werden pro Skala 4 Fragen (Items) gestellt zu denen sich die Probanten zuordnen. Hier wird ecemplarisch das Beispiel der Berechnung der Skala „Anschluss/Beziehungs-Motiv“ des MUT gezeigt.

Hier zeige ich Dir, wie Du ein Auswertungsgespräch zum MUT mit der Interpretationshilfe vorbereiten kannst.

Übung 1: Meine Haltung bei der Testauswertung
Das A und O bei der PSI Testauswertung ist unsere wertfreie Haltung zu den Ergebnissen. Um diese Haltung zu unterstützen, lade ich Dich zu dieser Übung ein.

Übung 2: Der Umgang mit dem Kontextfragebogen
Vor jedem PSI-Test wird ein Kontextfragegebogen geschaltet, welcher von unseren Klienten beantwortet wird. Die Ergebnisse dieses Fragebogens fließen nicht in die Testergebnisse ein, können uns aber wunderbar helfen, uns auf das Auswertungsgespräch vorzubereiten.

Übung 3: Rückmeldeanregungen für das Auswertungsgespräch
Hier erhältst Du eine kurze beispielhafte Anregung, ein Auswertungsgespräch zu gestalten. Konjuktiv, Konjunktiv, Konjunktiv!!! Angebote, Angebote, Angebote!!!

Videoblock 2: Handlungs- & Lageorientierung (HAKEMP) und das Selbst-Steuerungs-Inventar (SSI)

Handlungs- versus Lageorientierung (HAKEMP24): Dieser Teil-Test der PSI-Diagnostik misst, ob ein Mensch unter erhöhtem Stress (u.a. ausgelöst durch Motivkonflikte) handlungsfähig bleibt oder eher dazu neigt, in einer Lage zu verharren.

Selbststeuerungsinventar (SSIK3): Dieser Teil-Test der PSI-Diagnostik misst die Selbststeuerungskompetenzen, die einen Menschen befähigen, mit momentan subjektiv empfundenem Stress angemessen umzugehen. Das Selbststeuerungsinventar zeigt damit nutzbare Ressourcen und Entwicklungspotenziale für spezifische Lebenssituationen und -phasen auf. Selbststeuerungskompetenzen können ein Leben lang entwickelt und trainiert werden.

Gesamtdauer dieses Videoblocks: ca. 1 Stunde und 15 Minuten.

In diesem ersten Video erhältst Du einen kurzen Überblick, was Dich in diesem Video-Block erwartet.

Die vier Affektlagen In diesem Teil des Videos werden die vier Affektlagen wiederholt beschrieben und den vier Funktionssystemen zugeordnet.

Das Konzept der Handlungs- und Lageorientierung Aufbauend geht es um die Wiederholung der Theorie des Konzepts der Handlungs- und Lageorientierung aus dem Grundkurs.

In diesem Video wiederhole ich die Einführung in die Theorie der Selbststeuerungskompetenzen bezogen auf das Zusammenspiel der vier Räume des Hirmpalastes.

Basierend auf den Theorien des Konzepts der Handluns- und Lageorientierung und der Selbststeuerung sind psychologische Tests entwickelt worden. Der HAKEMP (Handlungskontrolle nach Erfolg, Misserfolg und Prospektiv) und das Selbststeuerungsinventar (SSI). Hier zeige ich Dir ein Beispiel einer Darstellung SSI-HAKEMP-Ergebnisses und erkläre Dir, wie diese zu lesen ist.

In diesem Video erhältst Du eine ausführliche Beschreibung, in welcher Weise die einzelnen Skalen des SSI und des HAKEMP die vier Hirnfunktionssysteme beeinflussen. Oder anders, wie die einzelnen Kompetenzen funktionsanalytisch zu betrachten sind. Wie reagiert der Hirnpalast auf welche Kompetenzen? Dieses Video ist sehr ausführlich und dient eher als „Nachschlagewerk“

  • Die Druck-Hürde und die Selbstzugangs-Kompetenzen.
  • Die Belastungs-Hürde und die Willensbahnungs-Kompetenzen.
  • Die Gesamtstress-Hürde und die Selbstregulations-Kompetenzen.
  • Die Gesamtstress-Hürde und die Selbstkontroll-Kompetenzen.
  • Die beiden Skalen des HAKEMP.
  • Interpretationsbeispiel für den HAKEMP und den SSI.

Die beiden Übungen in diesem Video sollen Dir helfen, Sicherheit in der Interpretation der Ergebnisse oder in der Vorbereitung auf das Auswertungsgespräch geben.

Übung 1: Umgang mit der Interpretationshilfe

Übung 2: Umgang mit dem Kontextfragenbogen

Videoblock 3: Der Operante Motivtest (OMT) – unbewusste Motive und Umsetzungsmodi

Implizite (unbewusste) Motive (OMT): Dieser Teil-Test der PSI-Diagnostik misst implizite Motivausprägungen sowie die individuelle Art und Weise, diese in Handlungen umzusetzen. Implizite Motive basieren auf frühen affektiven Erfahrungen, die Kinder im Hinblick auf die Befriedigung ihrer Bedürfnisse in ihrer sozialen Umwelt gemacht haben. Sie sind unmittelbar an positive Erfahrungen geknüpft und können daher als energetisierende Antreiber wirken. Implizite Motive geben Menschen Kraft, wenn Sie die Möglichkeit haben, sie in ihrem privaten und beruflichen Leben zu verwirklichen.

Gesamtdauer dieses Videoblocks: ca. 1 Stunde und 5 Minuten.

In diesem ersten Video erhältst Du einen kurzen Überblick, was Dich in diesem Video-Block erwartet.

In diesem Video geht es um die Wiederholung der Motivtheorie. Wie entstehen implizite Motive? Welche Rolle spielt auch hier wieder der Hirnpalast?

Einführung in die Darstellung des OMT Gitters Hier zeige ich Dir ein Beispiel einer Darstellung eines OMT Gitters und verknüpfe diese mit den vier Motiven.

Wie kommen die Ergebnisse Zustande? Anhand von vier Beispielgeschichten bekommst Du eine Idee davon, wie die einzelnen Bepunktungen auf das OMT Gitter kommen.

Übung zum OMT Gitter – Die vier Motive und die OMT-Geschichten Hier zeige ich Dir eine Übung, um ein vertieftes Verständnis für den OMT zu entwickeln. Du kannst hier einmal spielerisch – ohne Anspruch auf Richtigkeit – versuchen, die Aussagen aus den OMT Geschichten selbst in Bezug auf die vier Motive zu kodieren.

In diesem Video erkläre ich Dir, was die 5 Umsetzungsmodi im Allgemeinen bedeuten (ein erster Überblick).

Beispielcodierungen mit den OMT Hier zeige ich Dir an Beispielen für alle 5 Modi im Anschlussmotiv, wie die OMT-Geschichten auf das Gitter kodiert werden.

Einführung in das Auswertungsschema des OMT Gitters Das Auswertunsschema ist eine wichtige Unterstützung bei der Interpretation des OMT-Gitters. Du findest dieses auf der letzten Seite des Pdf. „Einführung in die Interpretation des OMT-Gitters“ als Download im Einführungsvideo zum OMT.

Übung zum OMT Gitter – Die fünf Umsetungsmodi, die vier Motive und die OMT-Geschichten Hier zeige ich Dir eine Übung, um ein vertieftes Verständnis für den OMT zu entwickeln. Du kannst hier einmal spielerisch – ohne Anspruch auf Richtigkeit – versuchen, die Aussagen aus den OMT Geschichten selbst in Bezug auf die vier Motive und die fünf Umsetzungsmodi zu kodieren.

Dieses Video soll Dir eine Anregung bieten, wie man die das OMT-Gitter zurückmelden könnte.

Der OMT beinhaltet neben dem Gitter und den Geschichten, welche unsere Klient*innen zu den Bildern geschrieben haben, zwei weitere Darstellungsskalen. Die Motiv-Stärke im Vergleich mit der Normgruppe (T-Wert) und die Modi-Stärke im Vergleich mit der Normgruppe (T-Wert). Diese Darstellungen zeigen weitere Aspekte des OMT auf, welche unter bestimmten Umständen hilfreich sein können.

Zusatzvideo zum Videoblock 3: MUT und OMT: Vergleich der bewussten und unbewussten Motivstärken

 

Implizite (OMT) und explizite Motive (MUT) sind zwei voneinander unabhängige, eigenständige Systeme, die aber funktional zusammenwirken. Stimmen implizite und explizite Motivausprägungen überein, führt dies zu emotionalem Wohlbefinden und hoher Lebenszufriedenheit. Ist dies nicht oder nur wenig der Fall, kann dies permanenten inneren Stress auslösen. In der Folge können gewollte Handlungsausführungen sowie emotionales und körperliches Wohlbefinden enorm beeinträchtig sein.

Gesamtdauer dieses Zusatzvideos: ca. 18  Minuten.

In diesem ersten Teil erhältst Du einen kurzen Überblick, was Dich in diesem Video-Block erwartet.

Hier erkläre ich Dir die graphische Darstellung des Vergleichs der beiden Teiltests MUT und OMT.

In diesem Teil des Videos erkläre ich Dir die Bedeutung von Motivdiskrepanzen und -Kongruenzen im Allgemeinen.

Ist eine (auf dem ersten Blick) Motiv-Kongruenz wirklich eine genutzte Energiequelle? Das können wir erst sagen, wenn wir genauer in die Ergebnisse des OMT-Gitters schauen.

In diesem Teil stelle ich Euch drei wunderbare Aufsätze von Heiko Frankenberg vor, welche die Besonderheiten beim Vergleich der Motiv-Dominanzen des MUT und des OMT beschreiben.

Was meine Kunden zum
Videokurs zur PSI Diagnostik“
sagen

6 Kundenstimmen

Sag uns deine Meinung

Judith Eggersdorferreply
21. Januar 2021

Ich bin begeistert! Uwe Hildebrandts Video-Tutorials sind professionell und persönlich, so macht das Lernen Spaß! Herzlichen Dank!

Adriana Absteinreply
18. Januar 2021

Der Videokurs zur PSI-Diagnostik gefällt mir sehr gut! Uwe Hildebrandt erklärt die Details sehr verständlich und bringt sie in den Zusammenhang. Für mich ideal, um mein Wissen aufzufrischen und zu vertiefen. Vielen Dank!

Victoria Dresselreply
30. Oktober 2020

Es macht super viel Freude und frischt einiges nochmal auf bzw. vertieft mein bisheriges Wissen. Richtig klasse gemacht! Auch insgesamt: Bild / Tonqualität, Aufbau, Inhalt, die Mischung zwischen Dir vor der Linse und den Sheets, ich bin hellauf begeistert! Da steckt sicher wahnsinnig viel Arbeit drin, das merkt man! Super professionell!“ Victoria Dressel

Franz Knistreply
28. Oktober 2020

Lieber Uwe,
ich hatte in deinem PSI-Grundkurs und deinem Diagnostikkurs schon immer deine praxisorientierte Art der Vermittlung komplexer Zusammenhänge geschätzt, ebenso deine engagierte und von dem Inhalt überzeugte Art der Seminarleitung.
Die Idee, zur Vertiefung der Inhalte aus dem Diagnostikkurs auch noch jeweils Videos zu den einzelnen Diagnose-Instrumenten zu erstellen, finde ich ausgezeichnet. Gerade für die Interpretation konkreter Testergebnisse finde ich die Videos äußerst hilfreich zur Vorbereitung der Gespräche mit den Coachees. Die Videos eignen sich sowohl zur Wiederholung der im Seminar vermittelten Inhalte als auch bei der gezielten Suche nach einzelnen Aspekten der Interpretation. Die Aufteilung der Einzelthemen in einzelne Teilvideos für solche Suchen nach konkreten Aspekten ist äußerst hilfreich. Dasselbe gilt auch für die Übungsbeispiele. So etwas habe ich immer gesucht! Du hast wirklich eine Gabe, komplexe Zusammenhänge verständlich und auf Augenhöhe zu vermitteln. Und: das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt! Danke für deine Arbeit und Unterstützung – auch im Rahmen der persönlichen Coachings zu Testauswertungen!

Michaelreply
22. Oktober 2020

Lieber Uwe,
der „Videokurs zur PSI-Diagnostik“ ist eine äußerst gelungene Ergänzung zu Deinen PSI Kursangeboten.
Sehr gut gefällt mir die ruhige, verständliche und kompetente Art und Weise, wie Du die Materie nahebringst.
Für mich hat sich die Investition allemal gelohnt!
Weiter so!!

Uta Steinwegreply
19. Oktober 2020

Uwe ist ein begnadeter Kursleiter, das habe ich in mehreren Kursen erfahren. Da ich Corona-bedingt nun schon länger keine PSI-Diagnostik mehr gemacht habe, bangte mir vor der, die ich jetzt bald machen werde. Und just in diesem Moment kam die Ankündigung von Uwe’s Videos zur Diagnostik-Auffrischung!
Ich habe alle Videos bearbeitet! GENIAL! Das geht ganz weit übers Lesen der alten Unterlagen hinaus! Akribisch und doch locker-leicht wird alles noch einmal erklärt und auch mit neuen Details und Tipps versehen. Zusammenhänge werden wieder hergestellt und auf wichtige Punkte wird hingewiesen!
Danke Uwe! Das alles sieht nach sehr viel Arbeit aus – und es hat sich gelohnt!
Richtig genial!

Schreibe eine Kundenstimme

Ja, ich möchte informiert werden, wenn neue Gratisvideos zum ZRM® oder der PSI Theorie erscheinen.

Ja, sag mir Bescheid, wenn es neue Gratisvideos gibt.