Ziele erfolgreich erreichen mit ressourcenorientiertem Selbstmanagement

Wir wollen uns besser abgrenzen, klarer auftreten, mehr Sport treiben, Aufgaben frühzeitig anpacken, mehr Selbstbewusstsein zeigen, massvoller essen, Entscheidungen schneller treffen, gelassener bleiben usw.

Obwohl wir oft klare Absichten und Ziele haben, fällt es uns immer wieder schwer, diese in die Tat umzusetzen und langfristig dranzubleiben.

Das Selbstmanagement-Training mit dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) ist eine Methode zur gezielten Entwicklung von Handlungspotentialen. Es wurde vor über 25 Jahren von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Universität Zürich entwickelt und wird laufend durch wissenschaftliche Begleitung auf seine Wirkung hin überprüft.

Hohe, nachgewiesene Transfereffizienz und wissenschaftliche Seriosität sind zentrale Qualitätsmerkmale dieses Trainings.

Das ZRM® wird in zwei grossen Themenbereichen angewendet

Wenn Menschen herausfinden wollen, was sie wirklich wollen und wenn Menschen etwas machen wollen, dies aber nicht so klappt, wie sie es sich vorstellen.

Dank seiner nachhaltigen Wirkung wird das Zürcher Ressourcen Modell ZRM® erfolgreich im Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialbereich und Spitzensport angewandt.

ZRM Grundkurs plus >> ZRM Praxistag „Ich packs!“ >> ZRM Schattenkurs >>

Wie Sie von meinen Zürcher Ressourcen Model ZRM® Kursen profitieren können:

  • Sie lernen, was Handlung und Motivation steuert und wie sie Emotionen und Verhalten in gewünschter Weise regulieren können.
  • Sie stärken Ihre Selbststeuerungskompetenz und Selbstwirksamkeit.
  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Entscheidungssysteme synchronisieren, Ihre Willenskraft stärken und Ihre Ziele nachhaltig realisieren können.
  • Sie erhalten wertvolles Handwerkszeug, um Veränderungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse bei Ihren Klienten optimal zu unterstützen.

Welche Methoden und Techniken bietet das Zürcher Ressourcen Model ZRM® ?

Neben theoretischen Grundlagen liefert das Zürcher Ressourcen Model ZRM® eine Reihe von Methoden, systemischen Analysen und interaktiven Selbsthilfetechniken. Diese haben sich in der Praxis als sehr hilfreich und wirksam erwiesen. In Einzelübungen und in Kleingruppenarbeit lassen sich die ressourcenaktivierenden Methoden direkt ausprobieren. Dabei werden sowohl kognitive als auch emotive und physiologische Elemente berücksichtigt – und systematisch in den Entwicklungsprozess miteinbezogen.

Zürcher Ressourcen Model ZRM® – der wissenschaftliche Hintergrund

Die ZRM®-Trainingsmethode beruht auf neuesten Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und empirisch abgesicherten Theorien und integriert diese in einem Gesamtmodell. Dazu gehören Konzepte aus den Neurowissenschaften, aus der Tiefen-, Ziel-, Emotions-, Körper- sowie der Lern- und Verhaltens-Psychologie. Grundsätzlich geht es darum, die Bedingungen für Veränderungen im psychischen System aufzuzeigen. Und um die Möglichkeiten, eigenes Handeln und Fühlen zu beeinflussen und Veränderungsprozesse selbstwirksam und dauerhaft einzuleiten.

Informieren Sie sich jetzt über meine Zürcher Ressourcen Model ZRM® Angebote.

ZRM Grundkurs plus >> ZRM Praxistag „Ich packs!“ >> ZRM Schattenkurs >> Inhouse Kurse & Trainings >> Fall- & Konzept-Supervision >>