Ziele erfolgreich erreichen mit ressourcenorientiertem Selbstmanagement-Training

Das Zürcher Ressourcen Modell ZRM® ist ein theoretisch fundiertes und kontinuierlich wissenschaftlich überprüftes Selbstmanagement-Training. Es wurde von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Universität Zürich zur gezielten Förderung von individuellen Handlungspotentialen entwickelt. Dank seiner nachhaltigen Wirkung wird das Zürcher Ressourcen Modell ZRM® erfolgreich im Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialbereich angewandt. Besonders sorgfältig wird auf den Transfer des Gelernten in den Alltag geachtet.

Das Zürcher Ressourcen Model ZRM® bietet – in Kombination mit, aber auch ohne PSI-Diagnostik ein kraftvolles Selbstmanagement-Trainings-Tool, mit dem Sie sich selbst und Ihre Klient/-innen zielgerichtet in ihren Entwicklungswünschen zu unterstützen.

ZRM Grundkurs plus >> ZRM Praxistag „Ich packs!“ >> ZRM Schattenkurs >>

Wie Sie von meinen Zürcher Ressourcen Model ZRM® Kursen profitieren können:

  • Sie lernen, was Handlung und Motivation steuert.
  • Sie lernen, Ihre Emotionen und Ihr Verhalten in gewünschter Weise zu regulieren.
  • Sie erweitern ihre Selbstmanagementkompetenz.
  • Sie lernen, wie Veränderungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse bei Ihren Klienten eingeleitet und optimal unterstützt werden können.

Welche Methoden und Techniken das Zürcher Ressourcen Model ZRM® bietet:

Neben theoretischen Grundlagen liefert das Zürcher Ressourcen Model ZRM® eine Reihe von Methoden, systemischen Analysen und interaktiven Selbsthilfetechniken. Diese haben sich in der Praxis als sehr hilfreich und wirksam erwiesen. In Einzelübungen und in Kleingruppenarbeit lassen sich die ressourcenaktivierenden Methoden direkt ausprobieren. Dabei werden sowohl kognitive als auch emotive und physiologische Elemente berücksichtigt – und systematisch in den Entwicklungsprozess miteinbezogen.

Zürcher Ressourcen Model ZRM® – der wissenschaftliche Hintergrund

Das Zürcher Ressourcen Model ZRM® integriert verschiedene Theorien in einem Gesamtmodell: Konzepte aus den Neurowissenschaften, aus der Tiefen-, Ziel-, Emotions-, Körper- sowie der Lern- und Verhaltens-Psychologie. Grundsätzlich geht es darum, die Bedingungen für Veränderungen im psychischen System aufzuzeigen. Und um die Möglichkeiten, eigenes Handeln und Fühlen zu beeinflussen und Veränderungsprozesse selbstwirksam und dauerhaft einzuleiten.

Informieren Sie sich jetzt über meine Zürcher Ressourcen Model ZRM® Kurse.

ZRM Grundkurs plus >> ZRM Praxistag „Ich packs!“ >> ZRM Schattenkurs >> ZRM Inhouse Kurse >> ZRM Supervision >>