Ziele erfolgreich erreichen
mit ressourcenorientiertem Selbstmanagement

Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) – Was ist das eigentlich?
Und was kannst du damit erreichen?

Du willst deine Klient*innen und Teilnehmenden unterstützen einfach und spielerisch herauszufinden, was sie wirklich wollen und wie sie auch langfristig mit gutem Gefühl dort hinkommen können? Du suchst eine Methode, die tiefenwirksam ist und die du auch da einsetzen kannst, wo du mit anderen Methoden nicht weiterkommst? Dann ist das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) das Richtige für Dich.

Das Selbstmanagement-Training mit dem ZRM® ist eine Methode zur gezielten Entwicklung von Handlungspotentialen. Es wurde vor über 25 Jahren von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Universität Zürich entwickelt und wird laufend durch wissenschaftliche Begleitung auf seine Wirkung hin überprüft.

Hohe, nachgewiesene Transfereffizienz und wissenschaftliche Seriosität sind zentrale Qualitätsmerkmale dieses Trainings.

Wo wird das ZRM angewendet?​

Das ZRM® wird in zwei grossen Themenbereichen angewendet: Zum einen, wenn Menschen herausfinden möchten, was sie wirklich wollen. Zum anderen wie sie das was sie wollen auch wirklich und mit gutem Gefühl erreichen. 

Dank seiner nachhaltigen Wirkung wird das Zürcher Ressourcen Modell ZRM® erfolgreich im Wirtschafts-, Gesundheits-, pädagogischen und sozialen Bereich und Spitzensport angewandt.

Mein offenes ZRM® Kursprogramm

Mein ZRM® Grundkurs –
Leicht und Lustvoll ans Ziel

Das eigentliche Anliegen klären. Nachhaltige Lösungwege leicht und spielerisch finden.

3-tägiger Grundkurs: Als Präsenzkurs,
Webinar und inhouse buchbar.

Mein ZRM® Praxistag -
"Ich packs"

Die praktische Umsetzung des ZRM® in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

1-tägiger Aufbaukurs: Als Präsenzkurs,
Webinar und inhouse buchbar.

Mein ZRM® Vertiefungskurs -
Integriere Deinen Schatten

Scham, Wut und Angst spielerisch in kraftvolle Ressourcen umwandeln!

2-tägiger Aufbaukurs: Als Präsenzkurs
und inhouse buchbar.

Mein ZRM® Motivationstag -
Endlich alle „ins Boot“ holen

Innere Teilnahme- und Veränderungsbereitschaft auch bei unfreiwilligen Teilnehmenden wecken.

1-tägiger Aufbaukurs: Als Webinar, Videokurs
und inhouse buchbar.

Weitere ZRM® Angebote und Kursmöglichkeiten

Fall- & Konzeptberatung -
Werde Sattelfest in der Anwendung

Du entwickelst ein Projekt mit ZRM® und würdest gerne Anregungen und Umsetzungsideen mit mir besprechen? Du hast Erfahrungen mit der Durchführung eines ZRM®-Trainings oder Coachings gemacht und möchtest deine Fragen klären?

Vereinbare einen Termin für eine persönliche Beratung unter 02205/7379182. Oder schick mir eine Anfrage über mein »

Alle meine ZRM® Kurse
sind auch für Selbstorganisierte Gruppen buchbar

Ich komme gerne auch zu Euch. Präsent oder im Webinar. Ihr könnt meine offenen ZRM® Kurse, Fall- und Konzeptberatungen auch exklusiv für eine selbstorganisierte Gruppe buchen.

Vereinbart einen Termin unter 02205/7379182. Oder schickt mir eine Anfrage über mein »

Was ist das besondere am Zürcher Ressourcen Model ZRM®?

Da wo andere Methoden nicht weiterkommen

Die ZRM® Methode ist leicht und zugänglich. Auch bei herausfordernden Klient*innen. Es bedarf keiner tieferen Reflexionsfähigkeit. Du erreicht hiermit auch Klient*innen und Teilnehmende die in anderen Prozessen "steckenbleiben".

Tiefenwirksam

Das ZRM wirk besonders tief und nachhaltig da es unbewusste Aspekte in den Veränderungsprozess mit einbezieht. Ist der "Rubikon" erstmal überschritten eröffnen sich neue Wege und Perspektiven wie von selbst.

Das eigentliche Anliegen

Durch einen spielerisch kreativen Prozess kommst Du schnell an das "eigentliche" Anliegen. Du findest gemeinsam mit deinen Klient*innen heraus, worum es wirklich geht - ohne viel reflektieren zu müssen.

Motivierende Lösungswege finden

Durch ein ZRM-Coaching oder Training wird nicht nur spürbar klar, wo es hingehen soll. Du erarbeitest auch Lösungswege - passgenau zu den Bedürfnissen und Kompetenzen deiner Teilnehmenden. Die Kombination wirkt bahnbrechend motivierend und setzt ungeahnte Durchsetzungskräfte frei.

Welche Methoden und Techniken bietet das Zuercher Ressourcen Modell ZRM® ?

Neben theoretischen Grundlagen liefert das Zürcher Ressourcen Model ZRM® eine Reihe von Methoden, systemischen Analysen und interaktiven Selbsthilfetechniken. Diese haben sich in der Praxis als sehr hilfreich und wirksam erwiesen. In Einzelübungen und in Kleingruppenarbeit lassen sich die ressourcenaktivierenden Methoden direkt ausprobieren. Dabei werden sowohl kognitive als auch emotive und physiologische Elemente berücksichtigt – und systematisch in den Entwicklungsprozess miteinbezogen.

 

Zuercher Ressourcen Modell ZRM® – der wissenschaftliche Hintergrund​

Die ZRM®-Trainingsmethode beruht auf neuesten Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und empirisch abgesicherten Theorien und integriert diese in einem Gesamtmodell. Dazu gehören Konzepte aus den Neurowissenschaften, aus der Tiefen-, Ziel-, Emotions-, Körper- sowie der Lern- und Verhaltens-Psychologie. Grundsätzlich geht es darum, die Bedingungen für Veränderungen im psychischen System aufzuzeigen. Und um die Möglichkeiten, eigenes Handeln und Fühlen zu beeinflussen und Veränderungsprozesse selbstwirksam und dauerhaft einzuleiten.

  • Das Zürcher Ressourcen Model ZRM® ist lösungs- und ressourcenorientiert. Es richtet die Aufmerksamkeit von Anfang an auf individuelle Ziele. Methoden wie die „Bilderwahl“ oder „Wunschelementetechnik“ und „Ideenkorb“ werden eingesetzt um bereits bekannte, vielleicht vergessene und neue, noch unentdeckte Ressourcen zu aktivieren, die Klient*innen auf Ihrem Weg zur Lösung stärken und stützen können.

 

  • Das Zürcher Ressourcen Model ZRM® ist systemisch. Das gesamte System, in dem mögliche Probleme entstanden sein könnten, ob in der Familie oder am Arbeitsplatz, ob im Freundeskreis oder Arbeitsteam, wird im Coaching mit berücksichtigt. Auch unbewusste Konflikte, Verstrickungen, Beschränkungen und Blockaden können erkannt und nachhaltig gelöst werden.

 

  • Das Zürcher Ressourcen Model ZRM® arbeitet mit der Einbindung Somatischer Marker. Sämtliche Erfahrungen eines Menschen. Sie werden emotional bewertet und nach einem einfachen Prinzip gespeichert. Hat die Erfahrung einen positiven Eindruck auf das eigene Wohlbefinden hinterlassen, wird sie mit einem guten Gefühl markiert. Im gegenläufigen Fall wird sie mit einem schlechten Gefühl abgespeichert. Die Arbeit mit somatischen Markern gibt Menschen ein Trainingskonzept in die Hand, schwierige Lebenssituationen besser zu bewältigen. Wer Zugang zur Wahrnehmung seiner somatischen Marker hat, hat Zugang zu einem wichtigen Teil seiner Psyche – dem Teil, der für nachhaltige Motivation und Selbstbestimmung eine entscheidende Rolle spielt.

 Das Zürcher Ressourcen Model ZRM® bietet besonders in Kombination mit der PSI-Theorie und Kompetenzanalyse ein kraftvolles Selbstmanagement-Trainings-Tool, mit dem du dich selbst und deine Klient*innen zielgerichtet in ihren Entwicklungswünschen unterstützen kannst. 

Ja, ich möchte informiert werden, wenn neue Gratisvideos zum ZRM® oder der PSI Theorie erscheinen.

Ja, sag mir Bescheid, wenn es neue Gratisvideos gibt.